Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Redensarten zerpflückt

23

Okt
2014

In Redensarten zerpflückt

By apriori_wp0

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

On 23, Okt 2014 | In Redensarten zerpflückt | By apriori_wp0

Die wenigsten Vorgesetzten wissen, dass es sich hier um ein Zitat von Lenin handelt und dass es erst noch falsch übersetzt oder interpretiert wurde. Gemeint war: man soll sich nur auf das verlassen, was man nachgeprüft hat. Und es waren nicht Personen gemeint, sondern Abläufe, Prozesse, Technik usw. Wer ernsthaft glaubt, dass man Mitarbeitende besser kontrolliert, als ihnen zu vertrauen, hat bereits versagt. Er lässt sich auf ein Verfolgerspiel ein, das er nur verlieren kann. Die Basis aller Zusammenarbeit und jeden Kundenkontaktes ist Vertrauen. Nicht von Ungefähr kennen viele Kulturen längere Rituale (von Tee trinken, Essen bis hin zu Tagelangen Aufenthalten) bevor man überhaupt miteinander ins Geschäft kommt. Für uns scheint das meist verlorene Zeit, weil wir davon ausgehen, dass wir wissen wem wir vertrauen können. Meist trifft das auch zu, und dank grosser Rechtssicherheit in unserem Land hält sich der mögliche Schaden meist in Grenzen. Trotzdem löst man das Vertrauensproblem nicht durch Kontrolle. Jeder Vorgesetzte ist gut beraten das Vertrauen seiner Mitarbeitenden zu gewinnen und zu erhalten. Loyalität der Mitarbeitenden entsteht nicht dank der Macht der eigenen Rolle, sondern nur wenn die Mitarbeitenden das Vertrauen haben, dass der oder die Führende über entsprechende Fähigkeiten, Verlässlichkeit und Offenheit verfügt. Vertrauen beruht auf Gegenseitigkeit. Wer seinen Mitarbeitenden nicht vertraut erhält von ihnen auch kein Vertrauen. Kontrolle ist Ausdruck von Misstrauen und Misstrauen ist eine wirksame Methode Mitarbeitende zu demotivieren. Vertrauen bedingt die Verantwortungsübernahme der Menschen denen man vertraut. Der Spruch müsste also besser heissen: Vertrauen ist gut, Zutrauen ist besser!